Pumpwerke

Auch bei Rhein-Hochwasser wichtig

Das im Stadtgebiet anfallende Abwasser soll möglichst mittels natürlichem Gefälle Richtung Kläranlage fließen(Freispiegelabfluss). Da Niederkassel jedoch über eine flache Topografie verfügt, die Höhenunterschiede also sehr gering sind, stößt dieses System schnell an seine Grenzen. Hier kommen Pumpwerke ins Spiel, von denen wir im Stadtgebiet insgesamt 16 Stück betreiben. Einige sind dafür ausgelegt, das Abwasser im Kanalnetz um einige Meter anzuheben. Danach kann es wieder im freien Gefälle Richtung Kläranlage fließen. Andere Pumpwerke erzeugen Druck und können so Abwasser auch ein Stück „bergauf“ transportieren.

Sonderaufgabe Rhein-Hochwasser
Einige Pumpwerke im Stadtgebiet übernehmen bei Rhein-Hochwasser eine zusätzliche Funktion: Sie pumpen Abwässer, die nicht der Kläranlage zugeführt werden müssen, mit Druck in den Rhein. So können wir bei starken Niederschlägen eine Überlastung von Kläranlage und Kanalnetz vermeiden und eine Entworgung des Abwassers auch bei Hochwasser sicherstellen.